Jetzt noch Laufshirts für den Frankfurt Marathon am 27.10.2019 bestellen! Zum Shop
X

Münster Marathon 12.09.2010

Patrick Muriuki heißt der Sieger des 9. Münster Marathons. In einer Zeit von 2:10,25 Stunden erreicht er als Erster das Ziel auf dem Prinzipalmarkt und unterbot damit gleichzeitig den 2009 aufgestellten Streckenrekord um eineinhalb Minuten. Auf Platz zwei lief Edwin Kimaiyo mit 2:11,22 Stunden, Pharis Kimani Irungu wurde Dritter nach 2:12,04 Stunden. Die Dreierguppe um Muriuku, Kimaiyo und Kimani Irungi setzte sich früh vom Hauptfeld ab und lief bei der Halbmarathon Marke nach 65 Minuten durch. Bei Kilometer 39 setzte sich Patrick Muriuki von seinen Landsleuten ab und gewann letztendlich deutlich mit neuem Streckenrekoprd und fast einer Minute Vorsprung. Schnellste Frau wurde die Weißrussin Volha Salevich ebenfalls mit neuem Streckenrekord in 2:34,58 Stunden. In der Staffel-Konkurrenz gelang es Wilhelm Sprave, Matthias Pröbsting, Robin Vierschilling und Fabian Wessel-Terham ihren Titel zu verteidigen. Die vier Läufer des ESV Münster liefen mit 2:28,29 einen neuen Streckenrekord. Zweiter wurde das zweite Team der LSF Münster (2:33,36), auf Platz drei liefen Peak Performance Münster (2:36,05). Insgesamt waren dieses Jahr 7.724 Läufer in Münster dabei.

Pharis Kimani Irungu, Andra Wetterfrosch und Patrick Muriuki

Pharis Kimani Irungu, Andra Wetterfrosch von Unique SportsTime und der spätere Sieger Patrick Muriuki am Samstag vor dem Münster Marathon. Foto: Jan Philipp Zeifang, Unique SportsTime.

Ergebnisse:

Link zu den vollständigen Ergebnissen

Gesamtwertung, Männer

1. Patrick Muriuki, 2:10,25 Stunden, Kenia
2. Edwin Mimaiyo, 2:11,22, Kenia
3. Pharis Kimani Irungu, 2:12,04, Kenia

Gesamtwertung, Frauen

1. Volha Salevich, 2:34,58, Weissrussland
2. Truphena Jepchumba Kurui, 2:47,26, Kenia
3. Alem Ashebir Gebreezgi, 2:51,07, Äthiopien

Deutsche Männer/ Westdeutsche Meisterschaft

1. Steffen Schnieders, 2:30,44
2. Philipp Kaldewei, 2:38,08
3. Stefan Raulf, 2:39,18

Deutsche Frauen/  Westdeutsche Meisterschaft

1. Jana Hempelmann, 2:54,34
2. Thurid Buch, 2:55,47
3. Dorothee Arendsee, 2:58,3

Author:

Veröffentlich am: August 31, 2010