Jetzt noch Laufshirts für den Essener Firmenlauf am 28.06.2017 bestellen! Ok
женская одежда опт

Woher kommen Seitenstiche?

Jeder Läufer musste sich wahrscheinlich schon einmal mit schmerzhaftem Seitenstechen herumplagen und hat sich gefragt:

Was tun gegen die Seitenstiche beim Joggen?

Seitenstiche können Sie vermeiden, indem Sie 2 Stunden vor dem Lauf nichts mehr essen und vor dem Laufen keine schwer verdaulichen Lebensmittel zu sich nehmen.  Außerdem nicht zu viel Flüssigkeit unmittelbar vor dem Lauf trinken.  Langsam loslaufen, damit der Körper warm wird und die Atmung  sich an die Belastung gewöhnen kann. Wenn doch Seitenstiche auftreten bewusst auf die Atmung achten, tief einatmen und einige Minuten gehen. Das hilft meistens. Besonders Untrainierte sind häufiger von Seitenstechen beim Laufen betroffen. Sie sollten das Lauftempo nur langsam steigern und auf eine ruhige und tiefe Bauchatmung achten. Außerdem hilft es beim Auftreten von Seitenstechen beim Gehen Einzuatmen und gleichzeitig mit der Hand auf die schmerzende Stelle zu drücken. Beim Ausatmen dann den Druck lösen.

Woher kommen Seitenstiche?

Die Ursachen von Seitenstechen beim Laufen sind nicht eindeutig geklärt. Es gibt verschiedene Theorien über mögliche Auslöser. Sicher ist, dass die Schmerzen bei Untrainierten eher auftreten als bei langjährigen Läufern. Im Folgenden einige Erklärungsansätze:

1. Theorie: Auslöser könnte die Milz sein. Sie liegt im linken Oberbauch und speichert das Blut. Bei sportlicher Anstrengung brauchen die Muskeln mehr Sauerstoff, welcher über das Blut in die Muskeln transportiert wird. Die Milz zieht sich zusammen, um das Blut in die Blutbahn zu pressen, was schmerzhaft ist. Da die Seitenstiche aber an verschiedenen Stellen und nicht nur im linken Oberbauch auftreten kann das nicht der einzige Grund sein

2. Theorie:  Falsche Ernährung, übermäßiges Essen einige Stunden vor dem Lauf, oder zu starke Flüssigkeitsaufnahme vor dem Lauf. Die Folge: Belastung von Leber, Magen, Dick und Dünndarm, welche für die Verdauung zuständig sind. Hat man zu viel gegessen ziehen diese Organe das Zwerchfell nach unten. Jedoch treten Seitenstiche auch manchmal auf, obwohl man nüchtern läuft.

3. Theorie:  Falsche Atmung oder eine zu schwach ausgeprägte Bauchmuskulatur können zu dem unangenehmen Stechen im Bauch führen.

4. Theorie: Laut einer neueren Studie australischer Forscher, soll die Körperhaltung für die Seitenstiche verantwortlich sein. Läufer mit gebeugter Körperhaltung hatten demnach häufiger  und stärker Seitenstechen. Es wird vermutet, dass gerade bei Laufanfängern die Nervenbahnen am Rücken überreizt werden. Außerdem erhöht die gebeugte Haltung den Druck auf die Bauchhöhle und durch die Reibung entsteht das schmerzvolle Stechen im Magen.

  • Was habt Ihr für Erfahrungen mit Seitenstichen gemacht und was denkt ihr hilft gegen Seitenstechen? Wir freuen uns auf Kommentare.

Author:

Veröffentlich am: Januar 31, 2012