Jetzt noch Laufshirts für die Nikolausläufe bestellen!  Ok

Weltrekord beim 40. Berlin Marathon 2013 – Kipsang läuft 2:03:23

Wilson Kipsang (KEN) nach seinem Weltrekordlauf beim 40. Berlin Marathon

Wilson Kipsang (KEN) nach seinem Weltrekordlauf beim 40. Berlin Marathon

Wilson Kipsang verbessert beim 40. Berlin Marathon den bestehenden Weltrekord um 15 Sekunden. Der Kenianer siegt in 2:03:23. Zweiter wird Eliud Kipchoge (KEN) in 2:04:05 vor Geoffrey Kipsang (KEN) 2:06:26. Der Marathon, der zu der „Big-Five“ Serie gehört, verzeichnete 41.000 Teilnehmer. Überschattet wurde der Zieleinlauf von einem Flitzer, der auf die Strecke stürmte, und vor Wilson Kipsang die Ziellinie überquerte. Offensichtlich handelte es sich um eine Guerilla Marketing Aktion für einen Erotik Dienstleister, der sein mediales Ziel mit dieser öffentlichkeitswirksamen Aktion erreicht haben dürfte.

Neuer Weltrekord beim 40. Berlin Marathon durch Wilson Kipsang (KEN)

Der Kenianer Wilson Kipsang ist neuer Weltrekordhalter. Am 29. September 2013 verbessert er mit 2:03:23 Stunden den alten Weltrekord, den Patrick Makau (2:03:38) vor zwei Jahren ebenfalls in Berlin aufgestellt hatte. Die Kenianer dominant abermals die Marathondistanz, so dass die ersten fünf Läufer allesamt aus Kenia kamen. Lange Zeit hatte sich eine kenianische Spitzengruppe das Feld angeführt. Bester deutscher Läufer war André Pollmächer in 2:13:05.

Bei den Damen gewinnt Florence Kiplagat in 2:21:12 vor Sharon Cheropo 2:22:28 und der schon 41-jährigen Irina Mikitenko in 2:24:54.

Author:

Veröffentlich am: September 29, 2013