Jetzt noch Laufshirts für den Aachener Firmenlauf am 29.09.2017 bestellen!  Ok

Druckverfahren

Sublimationsdruck 
Flexdruck
Siebdruck
Siebdrucktransfer
Subli Flock Druck

Laufshirts bedrucken: Unsere Druckverfahren

Funktionsshirts mit weißer oder sehr heller Grundfläche werden mit Sublimationsdruck bedruckt. Funktionsshirts mit bunter Grundfläche werden abhängig vom Motiv mit FlexdruckSubli Flock Druck, Siebdruck oder Transferdruck bedruckt.

Sublimationsdruck

Sublimationsdruck

Sublimationsdruck

 Vorteile beim Sublimationsdruck

– ideal für Laufshirts

– 100% Funktionalität und Atmungsaktivität

– alle Motive möglich

– Fotorealistische Motive

– brillante Druckbilder + Farbverläufe

– exzellente UV- und Waschbeständigkeit

– kein spürbarer Farbauftrag

Sublimationsdruck ist eine Druckart, die sich besonders gut für die Bedruckung von Laufbekleidung mit hohem Polyesteranteil eignet. Damit Sie auch wissen, was Sublimationsdruck ganz genau ist und wie er gehandhabt wird, gehen wir hier auf diese sehr hochwertige Druckart näher ein.

Definition und Vorgehensweise beim Sublimationsdruck:

Unter Sublimation versteht man den unmittelbaren Übergang eines Stoffes vom festen in den gasförmigen Aggregatzustand, ohne sich vorher zu verflüssigen. Das heißt, dass die Tinte, die auf das Shirt gedruckt wird direkt in den gasförmigen Zustand übergeht. Wie genau der Druckvorgang abläuft wird im folgenden beschrieben:

Wie funktioniert der Sublimationsdruck ?

Mittels eines speziellen Digitaldruckers wird die Sublimationstinte spiegelverkehrt auf ein Übertragungspapier gedruckt. Unter konstanten Druck und hoher Temperatur wird dieses Übertragungspapier mit einer Transferpresse auf das Textil gepresst. Durch die Hitze und den Druck der Presse geht die Tinte in den gasförmigen Zustand über und sublimiert mit dem Polyester des Laufshirts. Das besondere daran ist, dass sich die Farben direkt mit dem Polyesterstoff verbinden und dadurch keinerlei Farbauftrag entsteht. Durch die Hitze öffnen sich die Poren des Shirts und die Tinte zieht in die Poren ein. Durch die Abkühlung schließen sich danach die Poren wieder. Die Tinte ist nun in dem Polyesterstoff eingeschlossen so dass man den Aufdruck nicht am Körper spürt.

Wie haltbar ist der Druck?

Durch die Sublimation der Tinte mit dem Polyesterstoff ist der Druck extrem waschbeständig. Bei den Motiven und Aufdrucken gibt es im Prinzip keine Einschränkung. Die Atmungsaktivität der Funktionsshirts bleibt ebenfalls voll erhalten. Der Sublimationsdruck ist gegenüber äußeren Einflüssen wie zum Beispiel dem Sonnenlicht  sehr resistent.

Welche Sportbekleidung kann mit Sublimationsdruck veredelt werden?

Laufbekleidung (z.B. Laufshirts oder Laufjacken) aus weißem oder sehr hellen Material, bei denen das zu bedruckende Material eine polymere Beschichtung hat. Da Funktionsshirts meist zu 100% aus Polyester bestehen, sind sie ideal für Sublimationsdruck geeignet.

Flexdruck

Laufshirt Flexdruck

Flexdruck

 Vorteile beim Flexdruck

– ideal für farbige Funktionsshirts

– extrem haltbarer und langlebiger Druck

– deckende und intensive Farben

– qualitativ hochwertige Folien

Der Flexdruck gehört den edelsten Druckverfahren. Der Aufdruck beim Flexdruck ist glatt und leicht glänzend.

Für einen hohen Tragekomfort bei der individuellen Gestaltung von Motiven ohne Farbverläufe, Schriften und Logos eignet sich diese Druckmethode ganz besonders.
Der Aufdruck erfolgt mit Hilfe einer dünnen Folie, aus der das jeweilige Druckmotiv – bestehend aus bestimmten, hierfür geeigneten Farben – herausgeschnitten wird. Diese Folie wird anschließend unter sehr starkem Druck und hoher Temperatur mit dem jeweiligen Untergrund verschmolzen.

Siebdruck

Laufshirt Siebdruck

Siebdruck

 Vorteile beim Siebdruck

– extrem haltbarer und langlebiger Druck

– satte Farben und hohe Deckkraft

– jeder Farbton ist druckbar

– optimal für größere Mengen

Beim Siebdruck wird das Druckmotiv in seine Farben zerlegt (Farbseparation), die dann einzeln auf Filme belichtet werden. Anschließend wird zum Bedrucken für jeden Film je ein Sieb hergestellt. Dieses Sieb wird schließlich in die Siebdruckmaschine eingespannt. Die Farbe wird dann durch das Sieb auf die T-Shirt oder andere Textilien gedruckt. Am Ende entsteht der fertige Textildruck aus allen Farben des Motivs. Die hohe Deckkraft bei Siebdruck wird beim Bedrucken durch einen weißen Unterdruck erreicht.

Beim Textildruck wird die Farbe direkt in das Textilgewebe gedruckt. Besser geht’s nicht. Dadurch ist der Aufdruck sehr waschbeständig und farbbrillant.

Siebdrucktransfer

Der Siebdrucktransfer unterscheidet sich vom reinen Siebdruck dadurch, dass der Siebdruck zunächst auf eine spezielle Transferfolie gedruckt wird. Anschließend wird das Motiv mit einer Presse bei hoher Temperatur auf das Shirt gepresst.

Subliflock Druck

Subliflock Bedruckung wird bei farbigen Funktionsshirts für Bilder und Motive mit vielen unterschiedlichen Farben verwendet. Subliflock ist gut geeignet für Funktionsshirts, weil dabei die funktionellen Eigenschaften des Shirts im Vergleich zum Digital Flexdruck teilweise erhalten bleiben. Die Flockfolie wird dabei direkt mit Sublimationstinte bedruckt und ausgeschnitten. In einem zweiten Arbeitsschritt werden die Motive und Logos dann eins zu eins auf die farbigen Funktionsshirts gedruckt.

Das Subliflock Druckverfahren garantiert eine hohe Farbbrillianz und Bildschärfe. Im Vergleich zum Flex Druck können mit Subliflock auch komplizierte Motive mit vielen unterschiedlichen Farben umgesetzt werden. Der Flockdruck hat eine samtige Oberfläche.

Mit Subliflock bedruckte Funktionsshirts sind bis 60 Grad waschbar. Um den Druck zu schonen, bitte von links (also umgekrempelt) waschen.