Jetzt noch Laufshirts für die Nikolausläufe bestellen!  Ok

Frankfurt Marathon 2015 – Arne Gabius läuft deutschen Rekord

Der Äthiopier Sisay Lemma Kasaye gewinnt den Frankfurt Marathon 2015 in 02:06:26 knapp vor den Kenianern Lani Kiplagat Rutto (02:06:34) und  Alfers Lagat (02:06:48). Sensationell vierter wird Arne Gabius mit neuer deutscher Bestzeit über die 42,195km. Der 34-jährige Gabius kommt in 02:08:33 ins Ziel und kann sich damit auch über das Erreichen der Olympia Norm und einen Start in Rio 2016 freuen. „Es war Leidenschaft und Kampf pur. Ich brauchte eisernen Willen, um das Ziel in Rekordzeit zu erreichen“, sagte Gabius am Tag danach in Frankfurt.

Frankfurt Marathon-2015-Arne-Gabius-Zielfoto

Frankfurt Marathon 2015 – Arne Gabius in 02:08:33 im Ziel. © Frankfurt Marathon

Sisay Lemma Kasaye gewinnt Frankfurt Marathon 2015

Bei den Männern bildete sich schnell eine 17-köpfige Spitzengruppe, die die ersten Kilometer extrem schnell anging. Bei idealem Laufwetter und Temperaturen zwischen 13 und 15 Grad erreichte die Spitzengruppe mit Arne Gabius die Halbmarathonmarke nach 63:22 Minuten. Nach 25 Kilometern musste Gabius die Spitzenläufer ziehen lassen und bei Kilometer 28 setzt sich Sisay Lemma Kasaye ab. Lemma lief diesen Kilometer in 2:44 Minuten und ließ dann 1.000-m-Zeiten von 2:49, 2:52 und 2:52 Minuten folgen. An der 30-km-Marke hatte er damit einen Vorsprung von 24 Sekunden auf eine vierköpfige Verfolgergruppe mit Alfers Lagat und Lani Rutto sowie ihren kenianischen Landsleuten Norbert Kigen und Suleiman Simotwo. Überraschend schafften dann rund vier Kilometer vor dem Ziel Lagat und Rutto noch einmal den Anschluss an Sisay Lemma, der deutlich langsamer geworden war. So wurde es plötzlich wieder spannend. Doch auf dem letzten Kilometer war der aktuelle Wien-Marathon-Sieger Lemma nicht zu schlagen.

Frankfurt Marathon 2015 mit vielen persönlichen Bestzeiten

Der Frankfurt Marathon zeigte einmal mehr, dass er zu den schnellsten Rennstrecken weltweit gehört. Acht der schnellsten zehn Männer und sieben der schnellsten zehn Frauen erreichten das Ziel in der Festhalle in persönlicher Bestzeit. Alle Ergebnisse zum Frankfurt Marathon 2015.

Lisa Hahner verpasst Olympia Norm knapp

Bei den Damen lief die Deutsche Lisa Hahner ein ganz starkes Rennen und wurde in neuer persönlicher Bestzeit Sechste. Mit 02:28:39 blieb sie denkbar knappe 9 Sekunden hinter der Olympia Norm von 02:28:30. Den Titel als Deutsche Meisterin hatte sie damit aber sicher. „Es war ein wichtiger Schritt für mich, zu wissen, dass ich deutlich unter 2:30 Stunden laufen kann“, sagte Lisa Hahner.

Gulume Tollesa Chala gewinnt bei den Damen im Zielspurt

Das sieht man beim Marathon auch nicht alle Tage: Ein Zielspurt nach 42,195km. Gulume Tollesa Chala gewinnt im Fotofinish gegen Ihre äthiopische Landsfrau Dinknesh Mekash in 02:23:12. Rang drei belegte Koren Jelela mit 2:23:52 Stunden.

Frankfurt-Marathon-2015-Zieleinlauf-Damen

Zielspurt Gulume Tollesa Chala und Dinknesh Mekash Tefera. © Frankfurt Marathon

Author:

Veröffentlich am: Oktober 26, 2015