Jetzt noch Laufshirts für den Stimme Firmenlauf Heilbron am 27.07.2017 bestellen!  Ok

Barfuß Laufen – Gefahr für die Füße?

5-Finger-Vibram-Barfuss-Schuhe

5-Finger-Vibram-Barfuss-Schuhe

Eine brandaktuelle Studie lässt die Natural Running Community aufhorchen. Die Studie fand heraus, das Läufer die auf den Barfuß Schuh Vibram 5-Finger™ umgestiegen sind deutlich häufiger über Verletzungen klagten als die Läufer die weiter mit konventionellen Laufschuhen lief.

Natural Running

Seit einigen Jahren ist Natural Running ein großer Trend im Laufsport. Natural Running bedeute mit Barfuß Schuhen zu laufen. Auch wenn der Ausdruck „Barfuß Schuhe“ zunächst paradox anmutet, soll mit dieser Art Schuh, Barfuß Laufen simuliert werden. Wie nicht anders zu erwarten surft die Sportartikelindustrie auf der „Barfuß Welle“ mit und hat verschiedene Modelle konzipiert. Eines dieser Modelle, der Vibram 5-Finger™ (VFF) wird hier genauer unter die Lupe genommen. Die Anhänger der Natural Running Bewegung versprechen sich ein für den Körper gesünderes Laufen, dadurch das der Fuß mehr Bewegungsfreiheit hat. Skeptiker argumentieren, dass sich der Körper an das permanente Tragen von Sportschuhen gewöhnt hat und eine Umstellung auf Barfuß Laufen zu Verletzungen führen kann.

Studie zum Barfuß Laufen 

Die wissenschaftlichen Studien zum Barfuß Laufen sind widersprüchlich. Eine aktuelle Studie zu dieser Thematik wurde im Februar 2013 veröffentlicht. An dem Experiment nahmen 36 Läufer teil. Diese wurden, wie es in der Wissenschaft so üblich ist, zufällig in zwei Gruppen aufgeteilt. Alle Läufer waren zu Beginn der Studie verletzungsfrei. Die Hälfte der Läufer stieg in dem Testzeitraum von 10 Wochen schrittweise auf den Barfuß Schuh Vibram 5-Finger™ um, während die andere Hälfte weiterhin mit ihren „gepolsterten Laufschuhen“ auf die Strecke ging. Nach 10 Wochen wurden beide Gruppen einer Kernspintomographie (MRT) unterzogen. Die MRT zeigte, dass Vibram 5-Finger Läufer signifikant öfters unter Belastungsverletzungen, und zwar konkret an Knochenödemen, litten als die Läufer der Kontrollgruppe.

Einschränkend darf darauf hingewiesen werden das die Stichprobe von 36 Läufern sicherlich viel zu klein ist, als dass dieses Ergebnis schon dazu ausreichen würde das Barfuß Laufen zu verdammen. Außerdem kann es gut sein dass die Füße einen längeren Zeitraum als nur 10 Wochen brauchen, um sich an die neuartige Belastung beim Barfuß Laufen anzupassen. Läufer sollten jedoch speziell in der Umstellungsphase von konventionellen Laufschuhe zu Barfuß Laufschuhen aufpassen und bei Schmerzen rechtzeitig einen Arzt konsultieren.

Einen Artikel zum selben Thema gibt es hier

Die Original Studie findet ihr hier

Author:

Veröffentlich am: März 7, 2013